heute journal vom 05.04.2020

47 Aufrufe
Published
In Deutschland wird über eine Corona-App diskutiert, die helfen soll Infektionsketten nachzuvollziehen. Sogenannte Tracking-Apps stehen in der Kritik, weil sie Personen- und Standort-Daten sammeln und verarbeiten. Abhilfe schaffen könnten Tracing-Apps, die darauf nicht angewiesen sind. Mehr dazu und weitere Nachrichten des Tages im heute journal.

00:25 Queen beschwört Durchhaltevermögen
Königin Elizabeth II. spricht von einem „Bruch im Leben unseres Landes“ – in 68 Jahren auf dem Thron wandte sie sich erst dreimal in einer außerordentlichen TV-Ansprache an ihr Volk. Nun tat sie es wieder – angesichts der dramatischen Lage in der Corona-Krise.

05:13 Geburten in Corona-Zeiten
Die Verunsicherung ist groß: Hebammen fehlt es an Schutzkleidung und –masken. Schwangere haben Angst, dass sie und ihr Baby sich infizieren. Hinzu kommt: Zahlreiche Kliniken haben Partner und Angehörige bereits aus Kreißsaal und Wochenstation verbannt.

08:38 Corona Ticker
In Griechenland ist ein weiteres Flüchtlingslager unter Quarantäne gestellt worden, das Corona-Hilfsprogramm der Bundesregierung wird mit Rekordausgaben einhergehen und Bayern will Pflegekräften einen steuerfreien Bonus von 500 Euro zahlen.

12:41 Kontaktverfolgung per App
Mögliche Infektionsketten nachvollziehen und Kontaktpersonen von Corona-Infizierten warnen. Eine App, die das datenschutzkonform können soll, entwickelt das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut zusammen mit europäischen Partnern. Erste Tests laufen bereits.

16:18 Plädoyer für Tracing-Apps
Ulf Buermeyer, Vorsitzender der Gesellschaft für Freiheitsrechte, befürwortet den Einsatz von Apps, die mögliche Corona- Infektionsketten nachvollziehen. Es sei möglich Apps zu programmieren, die aus datenschutzrechtlicher Perspektive unproblematisch seien. Etwa weil sie keine Orts- und Personendaten speichern.

23:41 Berlins Clubszene in Corona-Zeiten
Corona hat Berlins Clubszene den Stecker gezogen. Alles geschlossen. 9000 Arbeitsplätze, 200 Millionen Euro Umsatz stehen auf dem Spiel.
Viele Künstler, Angestellte und Clubbetreiber erhalten Soforthilfen – doch ob und wie es weitergeht, wissen sie nicht.

27:09 Ausblick in die kommende Woche
Am Montag jährt sich der Todestag des italienischen Malers Raffael zum 500. Mal. In NRW bringt die Landesregierung das umstrittene Epidemie-Gesetz im Landtag ein. Und am Ostersonntag wird der Papst den Segen "Urbi et Orbi" auf dem leeren Petersplatz spenden.


-----


Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren.

Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen.
Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.heute.de/.

#Coronavirus #TrackingAppsCoronavirus #heutejournal
Kategorien
Gesundheits Tipps
Kommentare deaktiviert.