ANDREAS POPP PROPHEZEITE DAS UND NUN TRIFFT ES EIN: "ES HAT BEGONNEN !!!"

5 Aufrufe
Published
Eine Krise ist im Allgemeinen ein Höhepunkt oder Wendepunkt einer gefährlichen Konfliktentwicklung in einem natürlichen oder sozialen System, dem eine massive und problematische Funktionsstörung über einen gewissen Zeitraum vorausging und der eher kürzer als länger andauert.

Hunger kennen wir in der westlichen Welt praktisch nicht. Klar, wenn man ohne Frühstück aus dem Haus geht, wird sich der Hunger im Verlaufe des Vormittags sicherlich bemerkbar machen. Doch richtigen Hunger, weil man seit Tagen nichts gegessen hat, dieses Gefühl kennen wir nicht hier bei uns. Und doch werden sich nachfolgende Generationen vielleicht daran gewöhnen müssen. Die Menschheit wächst unaufhörlich und immer schneller. Waren es 1900 noch 1,65 Milliarden Menschen auf der Welt, waren es 1950 bereits 2,5 Milliarden. In der Zeitspanne von 1950 bis 2000 hat sich die Bevölkerungszahl mehr als verdoppelt auf 6 Milliarden Menschen. Aktuell leben rund 7,5 Milliarden Menschen auf unserem Planeten. Schätzungen gehen davon aus, dass es bis 2030 über 9 Milliarden sein werden. Milliarden an Menschen mit Milliarden von Tieren müssen also ernährt werden. Unsere globalisierte Welt ist anfälliger für Krisen als wir denken.Wir leben in einer globalisierten und hochspezialisierten Welt.Dazu im wohlhabenderen Teil ebendieser. In der Regel haben wir im Supermarkt ein Warenangebot im Überfluss und Not scheint uns fern. Anders als unsere Großeltern die Hunger, Krieg und Not erlebt haben und daher in den Jahren nach dem Krieg oft noch große Vorräte in ihren Kellern gelagert haben, sind die meisten von uns von jedem Mangel an Grundbedürfnissen (Lebensmittel, Wasser, Strom) verschont geblieben oder haben diesen gar nie kennengelernt.Auch betreiben wir zwar in Form vieler Versicherungen und Geldanlagen eine private Vorsorge, und versuchen Gesund zu leben als gesundheitliche Vorsorge. Aber zur Sicherung unserer existenziellen Grundbedürfnisse sorgen wir nur wenig vor. Wir verlassen uns darauf, dass wir mit dem uns zur Verfügung stehendem Geld immer genügend Einkaufen können, dass es immer ein ausreichendes Warenangebot geben wird und der Staat für Notlagen und Krisen vorsorgt.Ganz einfach: Es braucht nur ein wesentliches Glied unserer komplexen weltweiten Warenlogistik auszufallen und schon kann es sehr schnell und plötzlich anders (Leer) aussehen im Supermarktregal.Denken Sie an den Stromausfall im Münsterland 2005. Durch Vereisung und Schneefall brachen viele Strommasten und es kam zu einen langen Stromausfall (Blackout). Damals wurden schnell die begrenzten Möglichkeiten der staatlichen Rettungsdienste sichbar. Selbst vier Tage nach Ende des Schneefalls waren noch nicht alle Orte wieder an das Stromnetz angeschlossen. In diesen Situationen zeigt sich wie hilfreich eine private Notvorsorge und ein guter Notvorrat ist.weitere Auslöser für einen solche Krisenfall könnten sein: ein Finanzcrash eine Unterbrechung der Erdöl- oder Gasversorgung Streik und Unruhen Spannungen oder Krieg mit uns versorgenden Nationen Reaktorunglücke Pandemien / Seuchen Naturkatastrophen wie Orkan oder Erdbeben Dürren oder ÜberschwemmungenDie mit dem Wendepunkt verknüpfte Entscheidungssituation bietet in der Regel sowohl die Chance zur Lösung der Konflikte als auch die Möglichkeit zu deren Verschärfung.[2] Dass es sich hierbei um einen Wendepunkt handelt, kann jedoch oft erst konstatiert werden, nachdem die Krise abgewendet oder beendet wurde. Nimmt die Entwicklung einen dauerhaft negativen Verlauf, so spricht man von einer Katastrophe (wörtlich in etwa „Niedergang“). Mit Lieferkette (engl. supply chain [səˈplaɪ tʃeɪn]) wird das Netzwerk von Organisationen bezeichnet, die über vor- und nachgelagerte Verbindungen an den verschiedenen Prozessen und Tätigkeiten der Wertschöpfung in Form von Produkten und Dienstleistungen für den Endkunden beteiligt sind. Das Konzept der Lieferkette gehört zum Standardrepertoire der Wirtschaftswissenschaften. Insbesondere ist es Gegenstand des Supply-Chain-Managements (Lieferkettenmanagement). Abzugrenzen ist die Lieferkette von der Wertkette und der Transportkette.



Alle Medien und Presseberichte: (ALLE RECHTE VORBEHALTEN)


Podcast Video u. Fotos: pixabey ,videezy, videvo, pexelshttps://www.videvo.net/
​https://pixabay.com​
https://de.videezy.com
​music: Plague Inc.



GAMEZAREA IS YOURS...: https://www.youtube.com/channel/UCtRV...​


Video Inhalte:

andreas popp,popp andreas,nahrungsmittel,nahrungsmittelknappheit,notvorsorge,Wirtschaft deutschland,Finanzen deutschland ,Geld deutschland ,gewinn,profit,Insolvenzen,pleiten,bankrott,arbeitslose


#andreaspopp​ #notvorsorge​ #nahrungsmittelknappheit #nahrungsmittel #poppandreas #geld​ #insolvenz​ #pleiten​ #bankrott​ #Finanzen​ #Wirtschaft​ #profit​
Kategorien
PC (Windows/Mac/Linux) Anleitungen
Kommentare deaktiviert.