Soziweihnachten in Wien - was die Corona-Fetischisten am 1. Mai am Rathausplatz daherschwurbeln

153 Aufrufe
Published
Der Maiaufmarsch der SPÖ Wien erinnert an Nordkorea, ich befasse mich daher heute mit der sozialistischen Doppelmoral. Im Zusammenhang mit den Corona Repressalien waren die Roten noch schlimmer als die Schwarzen und die Grünen zusammen und auch bei der Teuerung spricht man mit gespaltener Zunge. Bemerkenswert war übrigens auch ein Gespräch von Peter Pilz mit dem ehemaligen Bundeskanzler Kern. Da tritt nämlich zutage, dass niemand geringerer als Wolfgang Sobotka eine tragfähige Lösung für die Flüchtlingskrise in Zusammenarbeit mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Orban aus politischen Gründen verunmöglicht hat. Für politisches Kleingeld gehen die Schwarzen eben über Leichen...

https://youtu.be/9tfjRrerqpY

0:00 Begrüßung
0:18 Abos
0:36 1. Mai
6:22 Sobotage in der Flüchtlingskrise
8:08 Bundesland aufhetzen
Kategorien
Gesundheits Tipps
Kommentare deaktiviert.