ETH-Bibliothek | 17:15-Kolloquium | Regeln zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

2 Aufrufe
Published
17:15​ Kolloquium der ETH-Bibliothek

Im 17:15​ Kolloquium der ETH-Bibliothek präsentieren in- und ausländische Referentinnen und Referenten in Kurzvorträgen Themen aus ihren Arbeitsgebieten.

Moderation: Dr. Rainer Rees Mertins
Referentin: Nicole Walger, Direktorin UB Duisburg-​Essen

Im Juli 2019 veröffentlichte die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) den neuen Kodex «Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis». Der Kodex rekurriert auf die mit dem digitalen Wandel einhergehenden Veränderungen im wissenschaftlichen Forschungs-​ und Publikationsprozess sowie auf neue Strukturen in der Wissenschaft und neue Kooperationsformen. Vom Berufsethos der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gedacht, soll eine verbindliche Kultur wissenschaftlicher Integrität forciert werden.

Verantwortlich für die Einhaltung der guten wissenschaftlichen Praxis sind weiterhin zuvorderst die Forschenden selbst. Hochschulbibliotheken finden auch im neuen Kodex keine Erwähnung, obwohl ein grosser Teil der neuen Leitlinien gerade auch ihnen ein breites Spiel-​ und Arbeitsfeld bietet.

Der Vortrag zeigt auf, welche Rolle Hochschulbibliotheken beim Streben nach Wahrheit und Objektivität oder bei der Wahrung der wissenschaftlichen Berufsethik einnehmen können.

Dauer: 45 Minuten

Datum: 29.04.2021

https://library.ethz.ch/aktuell/veranstaltungen/17-15-kolloquium-der-eth-bibliothek/regeln-zur-sicherung-guter-wissenschaftlicher-praxis-reloaded-un1.html
Kategorien
Corona Virus aktuelle Videos Gesundheits Tipps
Kommentare deaktiviert.