Auch Geimpfte landen im Corona-Kerker von Australien

3 Aufrufe
Published
Es gibt Geschichten, die kann man nicht beschreiben. Man muss sie erlebt haben. Michael Able, ein israelischer Staatsbürger und erfolgreicher Unternehmer auf dem Gebiet der Wasserreinigung, wohnt seit 1963 in Melbourne. Als er kürzlich von einer Reise nach Israel zurückkehrte, wurde er - wiewohl unterdessen doppelt nach Massgabe der Firma Pfizer geimpft - zusammen mit anderen Rückkehrern in ein Gebäude verfrachtet, das offiziell als Hotel (mit 250 Zimmern) ausgegeben wird. Sein ihm zugeteiltes 12 Quadratmeter grosses Verlies darf er unter keinen Umständen verlassen. Die blinden Fenster sind nicht zu öffnen. Luftzirkulation gibt's bloss über installierte innere Anlagen. Ein Wächter steht permanent vor der Türe. Ein Versuch Ables, der Asthmatiker ist, nach Atemnot ärztliche Hilfe zu ergattern, scheiterte hochkant. Das Telefon an der Rezeption blieb drum stumm. Nicht einmal die Türe durfte er öffnen, um auf seinen Missstand aufmerksam zu machen. Als er in der Not diese Widrigkeit trotzdem beging, wurde ihm ein echter Gefängnisaufenthalt angedroht. Das Essen ist nach eigenem Bekunden grottenschlecht, statt verlangte koschere Nahrung erhielt Able einen als "falsches Schwein" bezeichneten Fleischersatz - nicht gerade das, was Juden zu essen wünschen. Der Zwangsaufenthalt kostet 3000 australische Dollar, beim "Hofgang" - dreimal in der Woche ein halbstündiger Aufenthalt ohne Bewegung auf einer Terrasse mit Maske - wurde Able angedroht, 16'000 $ Busse entrichten zu müssen, nachdem er kurz die Mund-Nase-Bedeckung abgesetzt hatte, weil er endlich durchatmen wollte. Able ist entsetzt über die vollkommen durchgestylte Anordnungs-Daumenschrauben, die keinerlei Ermessensspielraum zuliessen - im Gegensatz zu Israel, wo man bei Verstössen noch irgendwie diskutieren könne. Alles in allem eine lieb- und leblose Administrativhaft, die er seelisch nur zu überstehen vermag, weil er für sein Unternehmen Arbeit verrichtet. Drei Tage nach unserem Interview ist der Entlassungstermin angesagt. Wohl darf Able dann zu seiner Familie zurückkehren, aber das Vertrauen in die Menschenrechte, die Australien im Umfeld der Covid-Bekämpfung ebenfalls beherzigen sollte, ist dem Unternehmer tüchtig abhanden gekommen.
Kategorien
Corona Virus aktuelle Videos Gesundheits Tipps
Kommentare deaktiviert.