EU stoppt Investitionsabkommen mit China – Menschenrechts-Politiker lobt "neue Gangart"

38 Aufrufe
Published
Das neue EU-Investitionsabkommen mit China liegt vorläufig aus Eis. Brüssel hat seine Bemühungen zur Ratifizierung des Abkommens vorläufig ausgesetzt. Als Grund dafür nannte die EU-Kommission diplomatische Zerwürfnisse mit Peking. Martin Patzelt, Mitglied im Menschenrechtsausschuss des deutschen Bundestages, sieht darin eine "neue Gangart". Grünen-Abgeordnete Margarete Bause sieht „eine klare Niederlage für Merkels Chinapolitik.“
_____________

Kategorien
Corona Virus aktuelle Videos Gesundheits Tipps
Kommentare deaktiviert.