Das kleinste Reich, das Sie je gesehen haben! – TR: Angel of Darkness|053

13 Aufrufe
Published
Let’s Play Tomb Raider AoD The Angel of Darkness Part 053 – Das kleinste Reich, das Sie je gesehen haben!

Heute spielen wir ein Level, welches eigentlich im Deutschland-Abschnitt hätte sein sollen! :D …und außerdem ist es das kleinste Reich der Welt. Daraus kann man jetzt sicherlich auch irgendeinen Politik-Joke machen, aber das lass ich mal lieber ^^‘ Jedenfalls ist das Level sogar klein genug, um es in einem Scheinwerfer an der Deck- ähhh, um es in nur einem Part komplett zu durchqueren und das letzte Level des Spiels zu beginnen! °^°
Wie das Spiel mit EAX geklungen hätte: https://www.youtube.com/watch?v=ASoKdoiKtPk …in der Folge meinte ich, es hätte gut geklungen und dem stimme ich auch weiterhin zu. Aber ehrlich gesagt, haben sies schon ein wenig mit den Echo-Effekten übertrieben. Das finale Spiel klingt wiederum ziemlich flach. So ein Mittelweg zwischen den beiden Sachen wäre ganz schön gewesen. (Aufgenommen:28.04.2022 Bearbeitet:28.-30.04.+01.05.2022 Beschrieben:01.05.2022 Hochgeladen:01.05.2022)

Allgemeine Infos zum Spiel:
„Tomb Raider: The Angel of Darkness“ oder zu Deutsch „Tomb Raider: Der Engel der Finsternis“ (von Fans oft als „Tomb Raider AoD“ und seltener auch als „Tomb Raider VI“ oder „Tomb Raider 6“ bezeichnet) ist ein Action-Adventure aus dem Hause Core Design. Es wurde erstmals im Juni 2003 für Sonys PlayStation 2 und Windows-PCs von EIDOS Interactive veröffentlicht. Im Dezember desselben Jahres erschien es noch für Mac OS X.
Angel of Darkness markiert nicht nur Laras Debüt auf der PlayStation 2, sondern sollte auch der Auftakt einer neuen Trilogie werden. Die Geschichte handelt davon, wie Lara nach den Ereignissen aus „The Last Revelation“ wieder zu Kräften kommt. Jedoch wird direkt zu Beginn dieser Reise ihr ehemaliger Mentor Werner von Croy auf mysteriöse Art ermordet, während Lara ihn in Paris in seiner Wohnung besucht. Daraufhin wird sie als Hauptverdächtige von der Polizei gesucht, wobei sie selbst nicht weiß, wie genau es eigentlich zu Werners Ableben kam.
Generell zeichnet sich The Angel of Darkness – wie der Name schon vermuten lässt – durch eine für die Serie ungewöhnlich düstere Stimmung und einen starken Fokus auf die Story aus. Klanglich ist es deutlich orchestraler und die Hardware-Power der PlayStation 2 sorgt dafür, dass Lara und ihre Umgebungen in diesem Teil besser aussehen als je zuvor. Das Gameplay wurde unter anderem um ein ausgefeilteres Stealth-System, Nahkampf und leichte Rollplay-Elemente erweitert.
Mit über drei Jahren Entwicklungszeit war Tomb Raider AoD länger in Entwicklung als je ein Tomb Raider vor ihm. Es konnte sich zweieinhalb Millionen Mal verkaufen und somit eine Million Mal mehr als noch Tomb Raider V. Dennoch lag es damit deutlich unter den Erwartungen und war finanziell kein Erfolg. Die Kritiken bemängelten eine miserable Steuerung, hohe Systemanforderungen und zahllose technische Probleme. Mit einer Metacritic von 49/100 auf dem PC und 52/100 auf der PS2 ist es offiziell das schlechteste Tomb Raider aller Zeiten. Zusätzlich wurden durch die lange und kostspielige Entwicklung sowohl Eidos Interactive als auch Core Design in den Ruin getrieben.
Obwohl The Angel of Darkness mittlerweile auch schon volljährig wäre, konnte ich es problemlos von den beiden CDs auf Windows 10 installieren. Falls ihr jedoch Probleme haben solltet, ist der Multipatch für gewöhnlich eine gute Anlaufstelle: https://www.tombraiderchronicles.com/cgi-bin/downloads2/dl.pl?fx_vista_trupdate Da in der PC-Version aus irgendeinem Grund die Credits fehlen, habe ich zusätzlich diesen „Patch“ hier „installiert“, der die Credits der PS2-Version hinzufügt: https://www.tombraiderforums.com/showpost.php?p=7803699&postcount=525
Falls ihr nicht (mehr) im Besitz der CD seid oder kein Laufwerk mehr dafür habt, so sei euch gesagt, dass das Spiel auch heute noch auf GOG käuflich ist. Auch auf Steam ist es noch erwerblich, allerdings nur auf Englisch.
Kategorien
PC (Windows/Mac/Linux) Anleitungen
Kommentare deaktiviert.